00491734208782 mail@hetaera.de
13 Fragen und die Frage der Moral

13 Fragen und die Frage der Moral

Mein Taxifahrer hätte sich im neuen ZDFkultur-Debattenformat „13 Fragen“ wohl gefühlt.
Endlich Diskussionen ohne sich anzustrengen, Argumente faktisch belegen zu müssen, einfach mal drauf los reden, endlich den Emotionen freien Lauf lassen- und der Moral. Klar- Das ist öffentlich rechtlicher Rundfunk! Wenn irgendwo überhaupt noch die Moralkeule schwingt, dann doch hier!
Aber Moment – welche Moral eigentlich?

Verliebt in einen Kunden?

Verliebt in einen Kunden?

 Ist das Liebe? Oder ist das Arbeit? Ist Liebe immer Arbeit? Und ist die Liebe, die man sich durch Sexarbeit bezahlen lässt eigentlich immer umsonst noch oben drauf? Lassen sich Sex und Liebe trennen oder ist Sex immer gleich auch….Liebe? 

Lolas erstes Date

Lolas erstes Date

Ich bade in dir wie in Wasser, tauche ein in dich und halte die Luft an, bis ich die Tür hinter mir zu mache und wieder allein bin. Das war er dann mein Rausch, mein Realitätsflash, meine Selbstaufgabe, meine Sucht nach Erkenntnis. Und dann geh ich wieder, wie eine Welle, die kurz da war und schon wieder verschwunden ist bevor man sie greifen kann.

Manchmal denke ich noch lange nach, über die Nacht oder die Stunden oder das Gefühl oder das Essen, das mir erklärt wurde und irgendwo aus der Region herkommt. Manchmal vergesse ich alles sofort. Aber an meinen ersten Kunden erinnere ich mich wie an mein erstes Mal: Es gibt Besseres, aber ich bereue nichts.

Loser!

Loser!

Es sind genau diese Sorte dumm-brutaler Männer, dachte ich, die so gefährlich sind! Ihre blinde Rohheit und Gewalt! In den letzten Zuckungen des fossilen Patriachats der fossilen Brennstoffe. Verstärkt durch die Drogen der Selbstsucht: Kokain bzw. Twitter. So wie Donald Trump, der Ober-Gorilla, dieses Vieh, dieses Monster, und fast die Hälfte der Amerikaner will ihn… Doch zum Glück ist Donald Trump sogar zum Faschismus zu unfähig.

F*CK MY BRAINS

F*CK MY BRAINS

My dear Lovers und Loverinas…
Der Lockdown treibt wilde Blüten. Auch wunderschöne, wie ich finde. Hört, was mir am tiefsten Grund dieser versunkenen Situation für eine fantastische Möglichkeit begegnet ist: „Liebesbriefe“!