00491734208782 mail@hetaera.de

Tamara D´Aragona

Wenn man einen Ferrari nicht bedienen kann, fährt man ihn gegen die Wand. (Monica Belluci)
AnfrageHonorar

 

 

Tamara D´Aragona ist so schön, dass jeder, der sie sieht, Gefahr läuft zu erblinden. Erblinden an Vorurteilen: nicht jeder kann es mit seinem Weltbild vereinen, dass dieses Pin-Up-Girl mit russischem Akzent ihm geistig überlegen ist.  Es ist die extreme Belesenheit einer Tochter der aschkenasischen Intelligenzija. In Tamaras weichen Zügen erkennt man noch den kindlichen Schmelz des kleinen jüdischen Mädchens, aus dessen ernsten Augen das Wissen der Jahrhunderte spricht. Tamaras Geist ist diszipliniert und rebellisch, träumerisch und stolz. Was sonst, als Stolz, sollte diese Frau in sich tragen, die eines Tages vor dem Spiegel ihres reinlichen Mädchenzimmers stand, und sich selbst erkannte: Die erlesene Sanduhrfigur, die einen Pygmalion zum Weinen gebracht hätte. Die Flut echter, blauschwarzer Haare, die sich seidig ergießen über die weißen Schultern. Der Hals wie ein schlanker Turm, mit Brustwehr gebaut. Die Brüste: zwei Rehzwillinge… Und ein Blick so feurig wie bei einer Filmdiva aus Cinecittá. Sie tritt hervor aus tiefer Dunkelheit, Tamara d´Aragona, vor Beginn der Vorstellung im Theater, bevor der rote Samtvorhang sich öffnet. Blutroter Samt ist der Stoff, um diesen Leib zu drapieren, erregend wie eine scharfe Waffe. Und Tamara erhebt sich, stark wie der Golem…

 

 

 

 

 

 

 

Tamara d´Aragona über sich.

 

Mein Dasein weihe ich dem Tanz. Was soll ich sonst anfangen mit einem solchen Körper wie dem meinen? Ich liebe das Theater, die erotischen Raffinesse der Burlesque. Warum soll ich meine Formen verhüllen, wenn ich sie in kostbarste Spitzen und Bänder kleiden kann? Korsetts und Korsagen, Mieder und Halsbänder, aufwändige Kostüme, mit Federn und Strass besetzt, die der weiblichen Schönheit opulente Feste bereiten. Ich bin eine Muse der Belle-Époque. Ihr gehört mein schwärmerisches Herz: Der Abenddämmerung der Romantik, dem Untergang in Rausch und süßer Melancholie. Alles, was traurig-schön und dunkel ist, was wollüstig dürstende Elegie ist, und des Lebens reifer Wein. Trink ihn mit mir, mein Bewunderer, und weide dich an meiner Schönheit! Ich bin ein Wesen aus einer vergangenen Epoche. Ein Wesen aus uralten Zeiten, die noch immer vergehen. Meine Schönheit ist die der alten Reiche, und wenn ich meinen Körper anbete, dann weil ich weiß, dass er mir nur geliehen ist vom Ewigen. Begieße mein lebendiges Fleisch mit perlendem Wein.

 

 

 

 

Beruf: Burlesque-Tänzerin

Sprachen: Deutsch, Englisch, Russisch, Hebräisch, Französisch

Größe: 165

Figur: Pin-Up-Silhouette

BH: 75D

Augenfarbe: Bernstein

Haarfarbe: Tiefschwarz

Hautton: Mondsilberweiß

Parfum: Signorina Misteriosa

Lieblingsdrink: Dom Pérignon

Lieblingsspeise: Austern

Lieblingsrestaurant: Borchardt

 

Buchbar in Hannover, Berlin und weltweit.

 

 

 

 

 

 

Beruf: Burlesque-Tänzerin

Sprachen: Deutsch, Englisch, Russisch, Hebräisch, Französisch

Größe: 165

Figur: Pin-Up-Silhouette

BH: 75D

Augenfarbe: Bernstein

Haarfarbe: Tiefschwarz

Hautton: Mondsilberweiß

Parfum: Signorina Misteriosa

Lieblingsdrink: Dom Pérignon

Lieblingsspeise: Austern

Lieblingsrestaurant: Borchardt

 

Buchbar in Hannover, Berlin und weltweit.